GIRT Hamburg

GIRT LogoDer German-Indian Round Table (GIRT), 2001 von Rudolf Weiler begründet, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Indien zu fördern. Alle zwei Monate treffen sich deutsche und indische Unternehmer und Führungskräfte zum Erfahrungsaustausch in zwangloser Atmosphäre. Außerdem werden vom German-Indian Round Table regelmäßig Informationsveranstaltungen zu speziellen Themen angeboten.

Der German-Indian Round Table in Hamburg trifft sich alle zwei Monate im Hotel Baseler Hof. Bei den GIRT-Treffen referieren in der Regel externe Indien-Spezialisten über aktuelle Themen aus der deutsch-indischen Wirtschaftsszene.

In Hamburg gehört der GIRT mit zu den Haupt-Indienakteuren im Wirtschaftsbereich und arbeitet eng mit diversen institutionellen Partnern, z.B. der Freien und Hansestadt Hamburg, dem Indischen Generalkonsulat, der Handelskammer Hamburg und dem OAV, zusammen. Darüber hinaus kooperiert GIRT Hamburg mit weiteren Institutionen in Norddeutschland, etwa mit der Handelskammer Bremen und der WTSH in Kiel, um auch dort Indien-Aktivitäten zu unterstützen.

Vom GIRT-Hamburg sind zahlreiche Aktivitäten des German-Indian Round Tables ausgegangen. Besonders die beiden Delegationsreisen Mittelstand Goes to India und die India Week Hamburg, die alle zwei Jahre in Hamburg stattfindet, haben rege Aufmerksamkeit gefunden.

Leiter des GIRT Hamburg ist der Wirtschaftswissenschaftler Dr. Rajnish Tiwari. Der promovierte Kaufmann leitet das Forschungsprojekt Global Innovation am Institut für Technologie- und Innovationsmanagement der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) im Hauptberuf. Mehrere seiner Studien über deutsch-indische Wirtschaftsbeziehungen haben eine breite Resonanz in der Praxis gefunden. Er ist Mitglied im Beirat der Deutsch-Indischen Gesellschaft und wurde im Juni 2013 von der Indian Academic Society Hannover mit dem „Champion of Indo-German Partnership“-Award ausgezeichnet.