Der Erfolg frugaler Produkte ist nicht aufzuhalten!

Pressemitteilung / Hamburg, 21.10.2013

Center for Frugal Innovation @ TUHH„Deutsche Baumaschinen zu gut für den Weltmarkt“ titelte Die Welt am 17.4.2013. Deutsche Maschinenbauer werden dem Bericht zufolge trotz Innovationstrophäen von den Märkten der Schwellenländer verdrängt. Die Gründe sind sowohl die fehlende Zahlungskraft als auch die abnehmende Zahlungsbereitschaft lokaler Kunden. Anstelle hoch komplexer („over-engineered“) und damit einhergehend teurer Produkte fragen sie erschwingliche und robuste Technik nach, die häufig aus anderen Ländern und insbesondere aus den Schwellenländern selbst kommt. Solche „good enough“ Produkte, Lösungen mit ausreichender Funktionalität bei guter Qualität und einem sehr wettbewerbsfähigen Preisniveau, kennzeichnen den Innovationsansatz „fugaler Innovationen“. Weiterlesen

Vortragsfolien zum Symposium “Hidden Champions” (IWH 2013)

bild-india-week-logoAb sofort können Sie bei Interesse die Vortragsfolien zu unserem Symposium “Indien als Herausforderung für ‘Hidden Champions’: Erfolgsfaktoren der Marktbearbeitung für deutsche Mittelständler” (10. Sept. 2013, Handelskammer Hamburg) unter der folgenden Adresse im Internet herunterladen:

http://cfi.global-innovation.net/?p=178

Das Symposium fand im Rahmen der India Week Hamburg 2013 statt und wurde vom Institut für Technologie- und Innovationsmanagement der TU Hamburg-Harburg, dem German-Indian Round Table Hamburg, und der Handelskammer Hamburg gemeinsam organisiert.

„Indien muss seine Rahmenbedingungen für ausländische Investoren verbessern“

Pressemitteilung der Handelskammer Hamburg

Hamburg, 9. September 2013 – „Indien muss seine Rahmenbedingungen für ausländische Investitionen nachhaltig verbessern, wenn es sein Potenzial auf Dauer nutzen will.“ Diese Forderung stellte Präses Fritz Horst Melsheimer bei der Auftaktveranstaltung der „India Week Hamburg 2013“ im Plenarsaal der Handelskammer.

Weiterlesen

Die fünfte „India Week“ in Hamburg

NDR-Bericht im Hamburg Journal um 19:30, 9. Sept. 2013

„Hamburg pflegt bereits seit dem 16. Jahrhundert Handelsbeziehungen mit Indien. Die fünfte ‚India Week‘ soll helfen, diese Beziehungen zu intensivieren.“
Siehe Video:

„Indien muss Rahmenbedingungen für Investoren verbessern“

Meldung vom 9. Sept. 2013

HAMBURG. „Indien muss seine Rahmenbedingungen für ausländische Investitionen nachhaltig verbessern, wenn es sein Potenzial auf Dauer nutzen will.“ Diese Forderung stellte Fritz Horst Melsheimer, Präses der Handelskammer Hamburg, bei der Auftaktveranstaltung der „India Week Hamburg 2013“. Außerdem müsse das Land dafür sorgen, dass die Gesetze zum Schutz der Frau eingehalten und mehr Sicherheit für Frauen in Öffentlichkeit und Familie sicher gestellt werden.

(Weiterlesen auf owc.de)